Urbane Blätterdächer kühlen die Place d’Armes in Metz

Wie gelingt es, unsere Innenstädte trotz hohem Bebauungs- und Versiegelungsgrad zu begrünen? Wie kann Kohlendioxid absorbiert und die städtische Luft von Schadstoffen gereinigt werden? Bepflanztes urbanes Mobiliar ist die neuartige Lösung des französischen Start-up-Unternehmens URBAN CANOPEE. Sechs von der Europäischen Union mitfinanzierte Blätterdächer wurden diesen Sommer in Metz auf der Place d’Armes installiert.

STADTGRÜN SCHAFFT ABKÜHLUNG

Immer intensivere und häufigere Hitzewellen, der Verlust der Artenvielfalt und Wasserknappheit stellen in Städten ein wachsendes Problem dar. Ziel des vom Pariser Start-up URBAN CANOPEE entworfenen begrünten Stadtmobiliars ist es, dem Klimawandel und seiner Auswirkungen entgegenzuwirken. Mehr Vegetation in den Städten ist nicht nur eine der effektivsten Lösung zur Bekämpfung von Wärmeinseln, sie tragen ebenso zum Erhalt der Artenvielfalt bei und spielen in der Bekämpfung der Luftverschmutzung eine wertvolle Rolle.

Mit dem Pflanzendach “Corolle” bietet URBAN CANOPEE eine kohlenstoffarme, wassersparende Lösung für die Begrünung dicht bebauter Stadtteile, in welchen Bodenbepflanzungen nicht möglich sind.

In jedem dieser Aspekte stellen die Blätterdächer Corolle ein Mobiliar dar, das die Lebensqualität der Stadtbewohner verbessern soll.

COROLLE: EIN AUSGEKLÜGELTES SYSTEM

“Corolle” will mit seinen Blätterdächern die Temperatur in Stadtteilen auf natürliche Weise absenken, wo keine Bäume gepflanzt werden können. Corolle funktioniert komplett autonom, ein Anschluss an das Wasser- oder Stromnetz bedarf es hierfür nicht. Das ausgeklügelte System ermöglicht eine schnelle und leicht versetzbare Installation. Die Kletterpflanzen, welche sich an den Stangen der Corolle hochziehen – Jasmin, Clematis, Efeu usw. – wurden aufgrund ihrer besonderen Anpassungsfähigkeit an städtische Bedingungen und ihrer Klettereigenschaft ausgewählt. Zwei bis drei Jahre wird es dauern, bis die Pflanzen alle sechs Anlagen vollständig bedecken.

Kein Gießen und keine Wasserverschwendung mehr! Durch ein intelligentes, im Topf der Corolle integriertes Bewässerungssystem, gehören Gießen und Wasserverschwendung der Vergangenheit an. Das System misst Temperatur, Luftfeuchtigkeit und den verfügbaren Wasserstand in Echtzeit. Die gesamten Daten werden auf einer speziellen Software gespeichert, die den Zustand der Anlagen überwacht und eine präzise Füllung der eingebauten Wassertanks ermöglicht.

GRÜNES START-UP MIT GROßEM VORHABEN

Ausgewählt unter den 20 Start-ups mit hohem Potenzial des French Tech for the Planet-Programms des Ministeriums für den ökologischen und digitalen Wandel, wird URBAN CANOPEE vom Zugang zu einem Netzwerk von French Tech-Partnern in mehr als 60 öffentlichen Einrichtungen und von einer erhöhten Sichtbarkeit profitieren.

Die grünen Start-ups wurden auf der Grundlage ihres ökologischen Nutzens sowie ihrer Fähigkeit, sich schnell und in großem Maßstab zu entfalten, ausgewählt. Sie bieten innovative Lösungen für verschiedene Herausforderungen, die vom Kampf gegen die Luftverschmutzung über die energetische Sanierung bis hin zur Begrünung von Städten reichen.

Gestärkt durch diese Nominierung will URBAN CANOPEE in den kommenden Jahren die Zahl der in den städtischen Räumen blühenden Blätterdächer vervielfachen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.